Mitteldistanz WM QUADrathlon 2019 in Brigg und was du daraus lernen kannst.

Am vergangenen Wochenende (26.05.2019) stand die Quadrathlon WM in der Mitteldistanz in Brigg (England) auf dem Plan. Jetzt ist es Zeit ein kleines Resümee zu ziehen.

Für mich war es erst die zweite Mitteldistanz nach meinem Beginn des Sports im Jahr 2018. Seitdem “arbeite” ich mich viel Freude, Leidenschaft und Spaß daran Anschluss an die Spitze zu bekommen. Ich durfte lernen das ein Vergleich mit anderen vor mir nur bedingt Sinn macht und ich so immer negatives finden kann. Hier zu langsam, dort nicht genug Power oder ähnliches. Klar, es ist Leistungssport und die Leistung zählt. Das liebe ich nun mal. Es macht mir auch Spaß zu sehen wie schnell und gut andere Athleten sind. Total überrascht und sehr positiv erfreut war ich dieses Wochenende vom frischgebackenen Weltmeister William Peters (BEL). Ein guter Quadkumpel der mir auf der Laufstrecke auf einmal in Führung liegend entgegenkam und auch die Konkurrenz nicht in Sichtweite war. Das hat mich mega gefreut.

Mein Rennverlauf: Zu Beginn stand 1,5 km Schwimmen im doch recht kühlen Kanal an. Ich kam nicht so richtig rein und wollte zu gerne schnell sein. Daher bin ich statt mit Hochgenuss eher mit der Brechstange herangegangen. Das zeigte sich dann auch in der Zeit. Ich war nämlich bei weitem nicht so schnell wie ich sein könnte. Ein paar Ellbogen und Schläge ins Gesicht durfte ich mir im anfänglichen Getummel des Massenstarts ebenfalls einfangen. Eine für mich neue Erfahrung vor allem wenn einen nachschwimmende Sportler an den Beinen festhalten und sich hierdran nach vorne ziehen. Fairness? Fehlanzeige.

Radfahren Brigg 2019- Thorsten Bartzok

Der Wechsel auf das Rad und die anstehenden 38km Radfahren hat an für sich ganz gut geklappt. Abgesehen davon das ich bereits beim Aufspringen auf das Rad meine beiden Energiegels verloren habe. Also wieder ein Learning für mich 😉 Auf der Radstrecke lief es die ersten ca. 10km sehr gut. Ich konnte mein Rennen fahren und es hat richtig Spaß gemacht. Bis…. bis meine Auflieger am Rad sich nacheinander nach unten gebogen haben. Im ersten Moment etwas ärgerlich. Aber negative Gedanken sind in keinen Fall hilfreich. Daher habe ich sofort umgeschaltet und das Beste draus gemacht. Meine Gedanken nun: “Okay, ich bin jetzt viel aerodynamischer”. Am Ende war der Hüftwinkel jedoch alles andere als optimal und auch war es sehr anstregend in den Schultern die Position zu halten, da ich immer seitlich runter gerutscht bin.

unfreiwillige Tieferlegung der Auflieger – Quad Thorsten Bartzok

Dies zeigte sich dann auch auf den anstehenden 7km Kajakfahren. Hier ging ich mit recht schweren Schultern rein, konnte aber einiges an Zeit aufholen und auch ein paar Platzierungen gut machen. Ich hatte aber schon angenehmere Fahrten 😀

Den abschließenden 10km Lauf konnte ich dann noch mit einer für die Verhältnisse akzeptablen Pace und einer Zeit von 41:43 min zu Ende bringen. Mein Beinbeuger hat bereits zu Beginn total zu gemacht. Ich habe es dann als Trainingslauf und Training der “mentalen Stärke” gesehen. Einfach Laufen und versuchen es zu genießen 🙂

Am Ende ein Rennen bei dem ich mit 2:52:41 auf Platz 13. Gesamt und Platz 6. in der Altersklasse Elite finishen konnte.

Tendenziell hätte es besser laufen können, ich bin aber dennoch zufrieden. Ich habe das Maximum aus mir herausgeholt und die Anderen waren einfach besser. Hut ab und herzlichen Glückwunsch an alle Teilnehmer. Danke auch an die Organisatoren des LINCSQUAD. Einen weiteren Bericht zum Rennen findet ihr hier: Quadrathlon4you

Ich durfte wieder ganz viel lernen und habe natürlich auch wieder die Möglichkeit genutzt Sportler die vor mir sind zu fragen wie sie es schaffen so gut zu sein und mir Tipps abzuholen. Das wäre auch mein Tipp für dich. Schreibe dir nach einem Rennen alles auf was du daraus lernen kannst. Nutze außerdem die Chance die mit allen Sportlern auszutauschen und dir Tipps zu holen. Schaue hier aber auch individuell ob diese Tipps etwas für dich sind. Nicht alles passt zu dir.

Bilder: by LincsQuad, L. Broughton

(Visited 25 times, 1 visits today)

Leave A Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.