PROjekt 2025

Meine sportliche und berufliche Planung bis 2025 in einem Projekt.

Mein PROjekt 2025.

In meinem Beitrag zum “Quadrathlon 2020 und Zukunft” auf meiner Firmenwebseite hatte ich im Juli schon einmal über meine Überlegungen für die Zukunft meines Sportlebens berichtet.

Nachdem das verrückte Coronajahr 2020 zugeschlagen hatte und alles verändert hat, habe ich die Zeit zum Nachdenken genutzt und einige wichtige und richtungsweisende Entscheidungen für mich getroffen.  

Ganz oder gar nicht

Wie kommt es zum Projekt 2025?

Mein Traum als Jugendlicher ist es immer gewesen Berufssportler bzw. Profisportler zu werden. Leider oder auch zum Glück, es gibt ja immer mehrere Seiten, hat dies nicht geklappt. Seitdem bin ich immer mal mehr, mal weniger aktiv und erfolgreich im Sport. Ich habe viel ausprobiert, bin dem leistungsorientierten Training aber stets treu geblieben. Ich konnte aber noch nie richtig gut trainieren, wenn ich kein großes Ziel hatte das mich wirklich motiviert. Ohne ein attraktives Ziel trainieren macht für mich persönlich einfach keinen Sinn. Ausschließlich trainieren um gesund zu sein? Nein, das ist nicht der Anspruch an mich. 

Ich organisiere und motiviere mich schon immer mit Projekten. Fasse also ein sportliches Ziel für mich und arbeite dafür das ich es erreiche. So zum Beispiel mein für mich sicherlich erfolgreichstes Projekt “Rheinrekord 2017” oder “BEST GERMAN QUAD 2019”. Mein Projekt für 2020 ist daran gescheitert das ich am Ende nicht konsequent genug geblieben bin. Es gab viel hin und her um Genehmigungen und Einreisebestimmungen. Das ging mir dann persönlich irgendwann sehr auf die Nerven, weswegen ich mit Blick auf das anstehende Wintertraining beschlossen hatte in die Offseason zu gehen. Am Ende gab es mit viel Trouble doch Genehmigungen und die Fortführung und das Erreichen meines Ziel: “TOP3 Weltcup Quadrathlon” wäre mit 99%tiger Sicherheit drin gewesen. Naja, zum Glück habe ich ja auch Leistungsziele die erreicht habe. Also, Hacken dran. Dafür hatte ich auch mehr Zeit meine Vorbereitungen für mein anstehendes Großprojekt 2025 zu nutzen.

Die Eckdaten zum Projekt 2025

Mein Projekt unterteilt sich genaugenommen in mehrere Projekte mit entsprechenden Zielen und Teilzielen. Ich habe hierfür eine Grobplanung bis 2025 entworfen. Bis wann sollte also was erreicht sein das ich Ende 2025 soweit bin wie ich es mir aktuell vorstelle.

Am Ende stehen im Fokus:

  1. Leistungsentwicklung so stark das es sich lohnen würde im Jahr 2025 eine Profilizenz im Triathlon (Langdistanz) zu lösen
  2. Berufliche Entwicklung so das ich meiner Leidenschaft so nachgehen kann wie ich möchte und dennoch eine Absicherung habe (Ja, auch ein “Privatleben” mit Familie und Co haben hier einen hohen Stellenwert)

Dabei sind zwei Aspekte super wichtig:

  1. Gesundheit: Ich möchte gesund bleiben.
  2. Spaß & Leidenschaft: Ich möchte den Spaß behalten.

Für die Erreichung meines Ziels sind echt große Entwicklungsschritte notwendig. Dafür muss ich vollen Einsatz zeigen und nach dem Motto “Ganz oder gar nicht” meine Entscheidungen treffen. Meine Marke 1HundertProzent bekommt da also nochmal eine ganz andere Bedeutung. Die Verzahnung aller Aspekte wird dabei super wichtig sein und sehr viel Energie und Einsatz von mir fordern. Aktuell plane ich weitere Details und Schritte, stecke die Eckdaten ab und tanke die nötige Energie und Motivation.

Einige Zwischenschritte des Projekts 2025

Hier einmal ein paar Zwischenschritte ohne zeitliche Sortierung:

  • FTP >300w, FTP >320w, FTP >330w also über 5w/kg
  • Marathon <3std., M <2:55Std.
  • Halbmarathon <1:20 Std, HM <1:15Std., HM <1:14Std.
  • 10k <35min,
  • 5k<16:30min, 5k<16:00min
  • Schwimmen 1.000m < 15min, <14:10min., <1:20min.
  • TOP3 QUAD WM, Sieger QUAD EM, Sieger QUAD WM
  • Langdistanz <10 Std., <9:30Std. <9 Std., ~8:30 Std.

Dies sind ein paar Dinge die ich jetzt mal so aus meinem Sportlebensplan raus geschrieben habe und primär sportliche Leistungsziele definieren. Dazu gehören natürlich allerhand weitere Parameter wie die rel. Vo2max, Maxkraft, Körpergewicht, Ernährung, mentale Aspekte, berufliche Ziele etc.

Grobe Zeitverlauf

Fehlen darf natürlich auch nicht eine Grobgliederung des zeitlichen Verlaufs.

2021-2023: Referendariat erfolgreich abschließen. Systematische Erhöhung der Trainingsumfänge. Professionalisierung der Rahmenbedingungen. Fortbildungen. Wettkampfteilnahmen Quadrathlon, Marathon laufen.

2023: 1/2 Stelle Lehrer. Restliche Zeit für weitere systematischer Erhöhung der Trainingsumfänge und Professionalisierung nutzen. Weiterhin auch nebenberuflich als Sportmentaltrainer und Triathlon-Trainer tätig sein.

2024: Übergang auf die Langdistanz und diese dann im Bereich von unter 9 Std. finishen können. Mit Blick auf die 8,5 Std. Marke.

Dies alles entspricht den aktuellen Überlegungen. Es kann sich natürlich immer viel im Laufe der Zeit ändern und ich bin immer gewillt meine Ausrichtung und Wünsche meinen aktuellen Stand anzupassen. Ich freue mich aber so oder so auf die Entwicklung die ich durch die langfristige Planung erreichen werden. So sind mögliche kleine Rückschläge auf dem Weg auch halb so wild, da ich das große Ganze im Blick habe.

Schreibe mir auch gerne mal an welchem Projekt du gerade arbeitest, vielleicht sogar Unterstützung gebrauchen kannst oder wo du mich unterstützen kannst.

Grüße, Thorsten

Leave A Comment